BAZINGA!

BAZINGA!

© CBS, Chuck Lorre Productions, Warner Bros. Television

Obwohl diese Show bereits seit 2009 regelmäßig auch im deutschen TV ausgestrahlt wird, war ich erst in 2014 ganz plötzlich „hooked“. Bis dahin hatte ich nur ab und zu mal in eine Episode reingezappt.

Wenig später senkte ein großes Online-Kaufhaus den Preis für die BluRay-Box der Staffeln 1-6 auf deutlich unter 90€, so dass ich einfach zugreifen musste. Seitdem sind Sheldon und seine Freunde für mich nicht mehr wegzudenken.

Schaut man die Serie in der Originalfassung, so offenbart sich neben Sheldons „Knocking Thing“ (Zitat von Penny), Bazinga und Soft Kitty, als weiterer Running Gag der Sprachfehler von On-Off-Freund Barry Kripke:
Er kann weder „R“ noch „L“ aussprechen und ersetzt diese Buchstaben automatisch durch ein „W“. Zu Penny meinte er, als beide einander vorgestellt wurden, dass ihm ihr Name zu gewöhnlich erscheint. „Maybe I caww you WOXANNE“, schlug er ihr statt dessen vor…

Unvergessen ist für mich auch die Szene, in welcher der indischstämmige Raj nach der ersten Begegnung mit Kripke, laut und ernsthaft darüber nachdenkt, was für ein merkwürdiger, amerikanischer Akzent das wohl sei…

Barry war es auch, der Helium in Sheldons Büro einleitete, so dass dieser sich während eines Telefoninterviews, das live gesendet wurde, komplett lächerlich machte.

 

Scroll Up